Sie sind hier
Home > Nicht verpassen > In 5 Schritten zum richtigen Buchtitel

In 5 Schritten zum richtigen Buchtitel

Der Buchtitel ist neben dem Buchcover oft ein entscheidender Faktor, ob der Leser ein Buch überhaupt näher betrachtet und für einen Kauf in Betracht zieht. Darauf sollten Sie bei der Wahl des Buchtitels achten:

1. Keywords

Durch die Verwendung von aussagekräftigen Keywords im Titel können Sie die Auffindbarkeit Ihres Buches erhöhen. Dies ist vor allem wichtig für Sachbuchautoren. Hier können Sie mit Haupt- und Untertitel arbeiten und sollten sich überlegen, nach welchen Stichworten Ihre Leser suchen würden und den Titel dementsprechend suchmaschinenfreundlich gestalten. So erhöhen Sie die Chance wesentlich, dass das Buch oben in der Suche landet. Bei Sachbüchern, Fachbüchern und Ratgebern ist die Titelwahl relativ unkompliziert: Hier sollte der Titel beschreiben, wovon das Buch handelt.

2. Ein-Wort-Titel vermeiden

Die Wahrscheinlichkeit, dass bereits ein anderes Buch genau den gleichen Buchtitel hat, ist bei Titeln, die aus nur einem Wort bestehen, sehr hoch. Außerdem verringert sich so die Auffindbarkeit Ihres Buches. Derartige Buchtitel sollten Sie daher vorher recherchieren. Die Wahl eines passenden Titels für einen Roman oder eine Erzählung gestaltet sich oft schwieriger; er sollte einzigartig und aussagekräftig sein.

3. Neugierde wecken

Ihr Buchtitel sollte das Interesse und die Aufmerksamkeit bei potentiellen Lesern wecken und zum Genre passen. Er sollte einprägsam und aussagekräftig sein. Titel, sowie Cover und der Klappentext bilden eine Einheit und sind ausschlaggebend für den Kauf eines Buches.

4. Recherche

Es ist ratsam, Ihren gewünschten Buchtitel vorher zu überprüfen, da dieser schon für ein anderes Werk benutzt worden sein kann. Hier ist das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) hilfreich. Falls Ihr favorisierter Titel schon existiert, könnte dieser durch das Titelschutzgesetz bereits geschützt sein und darf somit nicht von Ihnen verwendet werden.

5. Komplizierte Titel vermeiden

Auch lange oder komplizierte Titel können sich negativ auswirken, da sie sich kaum ein Leser merken kann. Der Buchtitel ist keine Inhaltsangabe des Buches, sondern soll das Buch verkörpern.

 

Allgemein können Buchtitel gern provokant sein. Achten Sie aber dennoch darauf, dass Ihr Titel nicht zu anstößig oder politisch bedenklich ist.

Ina Schulz
Marketingleitung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Top