Im Interview mit Mr. Chefsache – Peter Buchenau: Redner und Coach, Autor, Herausgeber, Dozent, Literaturagent und Comedian

Peter Buchenau, »Mr. Chefsache« und Experte für den privaten und beruflichen Neuanfang im deutschsprachigen Raum, ist ein Mann von der Praxis für die Praxis. Er gibt Tipps vom Profi für den Profi – unabhängig ob Selbständiger, Freiberufler oder Angestellter.   Früher war er selbst Manager und Geschäftsführer in namhaften Unternehmen wie Ciba-Geigy,

#nwp19

Welche Rolle spielt das Lesen im Jahr 2019? Das war eine der Fragen, der sich junge Leute aus der Buchbranche, d.h. Auszubildende, VolontärInnen, PraktikantInnen, Studierende buchnaher Studiengänge und junge MitarbeiterInnen widmen sollten, um sich für einen Platz im diesjährigen Nachwuchsparlament zu bewerben. Auch ich habe dazu einen Essay verfasst, den

Gibt es einen Massengeschmack bei Büchern? – Wie schreibe ich DAS Buch?

Sehr viele Menschen schreiben. Viele von ihnen wollen Bücher veröffentlichen. Viele wollen idealerweise Bestseller veröffentlichen. Einige unter ihnen geben das auch zu. Und unzählig viele Bücher gibt es auf dem Buchmarkt. Unzählig bedeutet hier, dass ich keine eindeutigen Zahlen finden konnte und keinen ungefähren Wert berechnen wollte. Es sind aber

Darf’s ein bisschen mehr Bestseller sein?

Bestseller

Einen Bestseller schreiben, von den Einnahmen leben können und nebenher Ruhm und Ehre einheimsen, davon träumen wohl die meisten Autoren. Einmal den großen Wurf landen. Kann ja nicht so schwierig sein, oder? Grundsätzlich haben viele Bücher das Potential, ein Bestseller zu werden und bei manch anderen Büchern, die sich so nennen

Haben Sie das vom Ende des Buches gehört?!

Das Ende des Buches

Am Anfang war das Buch … nein, so stimmt es schon mal nicht. Das erste gedruckte Buch des Abendlandes wurde in der Zeit zwischen 1452-1454 geschaffen. Es ist also noch gar nicht so lange her, dass die Menschheit ohne Bücher auskam. Bewegen wir uns jetzt wieder in die Zeit v.

Ist das noch lesenswert oder kann das weg? Warum auch negative Kritiken dazugehören!

Ist das noch lesenswert oder kann das weg? Warum auch negative Kritiken dazugehören!

Wenn man sich vorstellt, dass tagtäglich ca. 200 Bücher das Licht der Welt erblicken – ob als gebundenes Buch, Taschenbuch oder auch E-Book, kommt man doch schnell ins Grübeln, ob auch all diese Bücher ihre Daseinsberechtigung haben. Ein jeder, der schon das ein oder andere Buch gelesen hat, hat auch eine